Produkte

Id qui et pariatur, in, culpa magna ex ea aute ipsum.

Alle Editionen am 14.09 2020 Es können jetzt in der Funktion PDFsynchron nicht nur mehrere Titel zur Übernahme in die Titelliste ausgewählt werden, sondern mit einem Klick auch alle Titel (Noten) zur Übernahme in die aktuelle Titelliste markiert werden. TYROS Edition am 03.09.2020 In der TYROS-Edition war die Darstellung bei senkrechter Monitorposition (hochkent) nicht korrekt. Dieser Fehler wurde beseitigt. TYROS Edition am 01.09.2020 In der TYROS-Edition wurde eine Funktion zum Löschen aller Markierungen für ein bestimmtes SET zugefügt. Dazu bei gedrückter Strg-Taste mit der linken Maustaste auf das gewünschte SET klicken und die folgende Frage mit JA bestätigen. Diese Funktion ist in der GENOS-Edition bereits vorhanden. SEMPRA Edition, TYROS Edition und GENOS Edition am 27.03 2020 Die Funktion PDF-Synchron ist erweitert worden. Es können jetzt mit einem Klick beliebig viel ausgewählte Titel übernommen werden. Andere Editionen folgen. SEMPRA Edition am 25.03 2020 Das Programm ist jetzt unabhängig vom Datumsformat des Computers. Alle Editionen am 03.03 2020 Beim Aufruf mehrerer Titel nacheinander kam es zu sporadischen Verzögerungen bei der Notenanzeige, sowohl beim Einzelaufruf als auch bei den PRESETs. Dieser Fehler ist beseitigt. SEMPRA Edition am 02.03 2020 Die Notenanzeige wurde überarbeitet und das Flackern beim Notenaufruf beseitigt. SEMPRA Edition am 21.02 2020 Die Dokumentation wurde im Bereich MIDI-EINSTELLUNGEN aktualisiert. SEMPRA Edition am 17.01 2020 Die Notenanzeige war erstreckte sich bisher immer über den ganzen Bildschirm: Jetzt ist es möglich, die Notenanzeige in der Höhe an die Programmgröße anzupassen. Die Unterkante der Notennzeige entspricht dabei der Unterseite des Programmes. Dadurch können beim Arbeiten mit HAUPTWERK z.B. die SET‘s des HAUPTWERKS sichtbar bleiben, die sonst immer durch die Noten verdeckt waren. Aktiviert wird diese Funktion in SERVICE/ERWEITERT bei Noten scalieren. SEMPRA Edition am 10.01 2020 Das Programm ist jetzt vollkommem frei scalierbar und beliebig auf dem Bildschirm zu positionieren. Alle Editionen am 03.01.2020 Die Programme wurden für die Verwendung mit kleinen Tablett PC optimiert.Die Lage des Tabletts wird automatisch erkannt und bei senkrechter Haltung wird nicht nur auf Einseitenanzeige umgeschaltet sonder die Bedienoberfläche ebenfalls der Größe des Displays angepasst. Somit ist auch bei kleinen Tabletts (10“) ein gutes Arbeiten möglich. Die Notendarstellung erstreckt sich ja ohnehin über den gesamten Bildschirm. Also für unterwegs eine gute Lösung. TYROS Edition am 24.10.2019 Diese Version unterstützt jetzt auch die Yamaha Keyboards PSR-S775/975 und PSR-SX700/900. Alle Editionen am 23.10.2019 In den DEMO-Versionen wurden alle Beschränkungen aufgehoben. Es erscheint lediglich über den Noten die rote Aufschrift DEMO. Die Dokumentationen wurden aktualisiert. BÖHM classic Edition am 08.10.2019 Die Videowiedergabe wurde ebenfalls überarbeitet. SEMPRA Edition am 08.10.2019 Das Programm wurde um die Sprache ‚niederländisch‘ erweitert. Die Videowiedergabe wurde ebenfalls überarbeitet. SEMPRA Edition am 20.09.2019 Die Anzeigeoption DISPLAY2 wurde überarbeitet. Das Umblättern von Notenseiten ist nun auch über die Sempra möglich, siehe Dokumentation. Die Dokumentation wurde aktualisiert. Alle Editionen am 09.09.2019 Der Aufruf des ersten Titels nach dem Programmstart wurde beschleunigt. GENOS Edition und TYROS Edition am 27.08.2019 Die Automatik-Funktion wurde überarbeitet. Alle Editionen am 21.08.2019 Die Funktion PDFsynchron wurde überarbeitet. Dadurch wurde die Anzeige der PDF in dieser Funktion erheblich beschleunigt. GENOS Edition am 29.07.2019 Ein Fehler beim Ausdruck der PRESTs wurde beseitigt. Light Edition am 29.04.2019 Es wurde die Option kleine Button eingefügt. Diese Option ist unter Service/erweitert zu finden. Ist diese Option aktiviert, werden die großen Button neben den Noten ausgeblendet und es wird nur eine kleine Schaltfläche angezeigt. Dadurch wird verhindert, daß bei voll ausgefüllten Notenblättern, gerade bei Noten im Querformat, die Noten von den Schaltflächen überdeckt werden. Das ist hilfreich, wenn ein kleines Tablet mit einer hohen Bildschirmauflösung verwendet wird. Mittels dieser kleinen Schaltfläche wird in der normalen Notenanzeige die Anzeige beendet und die Titelauswahl angezeigt. Das Umblattern der Noten erfolgt dann über ein Klick mit der Maus auf die rechte oder linke Notenseite oder mit einem Fingerwisch über die Noten bei einem Touchscreen. Zum Umblättern der Noten können auch die die Tasten F7 (blättern vorwärts) und die Taste F6 (blättern rückwärts) verwendet werden. Bei der Noten anzeige in den Presets wird über diese Schaltfläche der nächste Titel angezeigt. Das Blättern in den Noten erfolgt wie oben beschrieben. Bei einem Klick mit der rechten Maustaste wird das Abspielen des Presets beendet. Bei einer Bedienung mittels Touchscreen wird das erreicht, in dem man mit dem Finger ca. 1 Sekunde auf die Schaltfläche drückt. Um im Preset auf den nächsten Titel zu schalten kann auch die Taste N der Tastatur benutzt werden. Mit der Taste B der Tastatur kann auf den vorheriegen Titel zurück gegangen werden. Alle Editionen am 15.04.2019 Ein sporadisch auftretender Fehler im Zusammenhang mit der Funktion PDF synchron und anschliessendem Titel einfügen wurde beseitigt. SEMPRA Edition am 12.04.2019 Unter SERVICE->LIZENZ wird jetzt die aktuelle Programmversion angezeigt. Alle Editionen am 06.04.2019 Alle Editionen verfügen jetzt über die Funktion Preset kopieren. Details zum dieser Funktion dem PDF-Handbuch oder der Online-Hilfe im Programm über die Taste F1 entnehmen. Light Edition am 23.03.2019 Der für die Ansteuerung eines V3-Moduls von Mister Musik notwendige MIDI-MERGER ist nicht mehr erforderlich. Diese Merge-Funktion wurde in die Software von ATMObyte® Light-Edition implementiert. Details zum dieser Funktion dem PDF-Handbuch oder der Online-Hilfe im Programm über die Taste F1 entnehmen.
SEMPRA Edition am 12.04.2019 Unter SERVICE->LIZENZ wird jetzt die aktuelle Programmversion angezeigt. Alle Editionen am 06.04.2019 Alle Editionen verfügen jetzt über die Funktion Preset kopieren. Details zum dieser Funktion dem PDF-Handbuch oder der Online-Hilfe im Programm über die Taste F1 entnehmen. Light Edition am 23.03.2019 Der für die Ansteuerung eines V3-Moduls von Mister Musik notwendige MIDI-MERGER ist nicht mehr erforderlich. Diese Merge-Funktion wurde in die Software von ATMObyte® Light-Edition implementiert. Details zum dieser Funktion dem PDF-Handbuch oder der Online-Hilfe im Programm über die Taste F1 entnehmen
Erweiterungen und Änderungen in den Editionen
Erweiterungen und Änderungen in den Editionen